•  
    Livraison gratuite
    à partir de € 90 (FR)
  •  
    Plus de 300 marques
    les meilleures ventes à l’infini
  •  
    Plus de 46 000 produits
    choix maximal
  •  
    Payer en toute sécurité
    avec cryptage SSL

C3 Pro Matt Black

Retour
0%
    0%
      Plus de vues
      0
      0
      0
      Schuberth

      C3 Pro Matt Black

      ID Commande 47004514
      Questions de produit > Poser la première question
      Déscription

      Casque modulable Schuberth C3 Pro

      Le C3 de Schuberth est petit, léger et silencieux et n’est pas sans raison le casque modulable le plus apprécié d’Allemagne. Avec le C3 Pro, Schuberth en rajoute une couche : le successeur entièrement revisité est, comme d’habitude, innovant et convainc avec ses fonctions éprouvées ainsi que sa performance optimisée.

      Le C3 Pro dispose d’un spoiler qui a été développé et optimisé dans la soufflerie du fabricant afin de fournir les meilleurs résultats même à des vitesses élevées. Il est donc tout aussi intéressant pour les adeptes de balades que pour les sportifs. L’équipement intérieur COOLMAX® haute qualité ainsi qu’un système de ventilation à nouveau amélioré garantissent un confort maximal même lors de plus longs voyages.

      Avec un volume de seulement 82 dB (A), le nouveau C3 Pro est le casque Schuberth le plus silencieux de tous les temps.

      • Matériel : nouvelle coque de casque, optimisation de l’aérodynamisme, en matrice Duroplast spéciale renforcée par de la fibre de verre
      • Poids : env. 1.570 g* Comprend un pare-soleil intégré, un collier acoustique et des antennes (* +/- 50 g selon la taille de la coque)
      • Visière : 2 mm, en polycarbonate, claire, classe optique 1, anti-buée turbulateurs pour une meilleure aéro-acoustique, changement plus rapide grâce au Quick Release System, sans outil
      • Équipement intérieur : nouvel équipement intérieur avec COOLMAX®, amovible et lavable, coussinets de joues échangeables, collier acoustique amovible, zones réfléchissantes agrandies dans la nuque
      • Ventilation : deux entrées d’air agrandies au niveau du front, une ventilation au niveau du menton, réglable, sortie d’air améliorée grâce au nouveau tissu à mailles dans la zone de la nuque (env. 9 litres d’air frais par secondes à 100 km/h)
      • Fermeture : fermeture à cliquet Micro Lock, réglable des deux côtés
      • Accessoires : 2 antennes intégrées pour une meilleure réception du Bluetooth® et de la radio FM, pare-soleil intégré en polycarbonate, anti-rayures, teinté à 80%, écran anti-buée inclus
      • Contrôle : ECE R 22.05

      Aperçu des propriétés du Schuberth C3 Pro :


      Aérodynamisme amélioré même à vitesse élevé

      • Nouveau spoiler pour un aérodynamisme encore meilleur même à vitesse élevée ; convient donc aussi aux conducteurs sport
      • Stable et neutre dans toutes les positions
      • Pas de buffeting

      Une aéro-acoustique top avec seulement 82 dB (A)

      • Casque modulable extrêmement silencieux grâce au collier acoustique intégré - seulement 82 dB(A) à 100 km/h sur une moto sans habillage
      • Technologie de sécurité :la réduction du niveau de bruit permet d’améliorer la concentration et l’attention du conducteur

      Équipement intérieur confort

      • Nouvel équipement intérieur avec un mélange de matériaux haute qualité fait de Coolmax® et de microfibres pour encore plus de confort même pendant les longs trajets
      • Nouvelle construction avec un ajustement encore meilleur, offre plus de confort
      • Toutes les parties de l’équipement intérieur sont amovibles et lavables

      Rembourrage nuque

      • Nouveaux matériaux résistant à l’usure, sortie d’air plus grande grâce au nouveau tissu en mailles
      • Zone réfléchissante plus grande pour plus de sécurité
      • La nouvelle construction de la bavette offre plus de confort

      Ventilation à volume multiple

      • La ventilation 2 voies optimisée délivre désormais jusqu’à 9 litres d’air frais par seconde

      Antennes intégrées

      • 2 antennes intégrées pour une plus grande portée (jusqu’à 700 mètres) et une meilleure réception de la radio FM
      • Pré-équipé pour le système de communication de Schuberth SRC-System® C3Pro

      Visière pare-soleil intégrée

      • Désormais en polycarbonate, respecte la norme australienne pour les lunettes de soleil
      • Commande simple via la coulisse sur le bord inférieur du casque
      • Peut être descendu encore plus bas que sur le modèle C3 précédent.

      Mentonnière

      • Réglable des deux côtés, nouvelle fermeture rapide
      • Nouvel emplacement ergonomique optimisé

       

      Commentaires
      (6)

      Rédigez votre propre commentaire

      Sehr guter und leiser Helm. Ist sehr abhängig von der Aerodynamik des Motorrades. Auch wichtig Polsterung richtig positionieren.

      Revue par Dietmar
      Ich habe den C3 Pro Ende 2015 gekauft. Und bin damit extrem zufrieden es ist jedesmal eine Freude mit diesem Helm auf Tour zu gehen. Als Brillen Träger hat dieser Klapphelm alles wies man sich wünscht. Einfaches auf und absetzen und Nachrichten der Brille wenn diese beim aufsetzen trotzdem mal verrutscht. Die Lautstärke ist extrem vom richtigen anziehen abhängig und auch vom gefahrenen Motorrad. Bei Motorrädern mit Windschild oder Kockpitverkleidung ist es eher laut als bei Motorrädern ohne Verkleidungen. Preis ist sicher nicht billig!! Aber billig ist ja auch nicht immer günstig. 
      (Posté le 17/11/2016)

      Teuer aber seinen Preis wert.

      Revue par Dietu
      Der Schubert C3 pro erfüllt alle an einen Helm zu wünschende Kriterien. Leise, leicht, super Passform, dicht bei Regen, optimale Bedienung Sonnenblende Klappmechanismus. Ich habe den Helm seit April 2015 und kann diesen bestens weiter empfehlen. Polo Schweiz hat mich auch super beraten. Danke. (Posté le 17/08/2016)

      Abzug in der B-Note

      Revue par Johannes
      Zum Helm an sich muss man nicht viel sagen. Leise, leicht, sicher. Allerdings ist die Qualität einzelner Bauteile einfach schlecht. Der Sonnenvisierschieber ist nach ca. 10x benutzen abgebrochen. Für einen 600 Euro Helm erwarte ich in allen Bereichen Topqualität! (Posté le 19/07/2016)

      Geld nicht wert

      Revue par Juergen
      Nachdem mir mein Shoei GT-Air gestohlen wurde brauchte ich schnell einen neuen Helm. Der Shoei pendelte im Soziusbetrieb, daher wollte ich einmal etwas anderes probieren ( ansonsten war der Shoei sehr gut). Da mir die HJC Helme zusammen mit Shoei immer am besten passten und die Testberichte alle sehr gut waren kaufte ich mir einen HJC Rpha ST. Leider erzeugte der Helm bei mir unerträgliche Wummergeräusche ab 50 Km/h. Also am nächsten Tag umgetauscht und einen Shark Vision-R Serie 2 ausgewählt. Der war nicht brauchbar, weil er sofort beschlug ( wirklich immer, selbst auf der Autobahn). Hab dann zum Vergleich meinen alten HJC FS 10 und einen alten Schuberth C2 ausprobiert. Der HJC war prima ( gibt es aber leider so nicht mehr) aber der Schuberth war richtig gut. Leise und gute Belüftung. Da der C3 laut allen Berichten noch besser sein soll, also am nächsten Tag den Shark wider zurück gegeben. Ausgewählt hab ich mir dann den C3 Polo Edition. Der passte super und machte auch sonst zunächst einen guten Eindruck. Am Wochenende sind wir dann zwei Tage um den Gardasee gefahren, wo ich den Helm das erste mal testen konnte.
      Plus: Liegt gut im Wind, keine Turbulenz mit Sozia, gutes Sonnenvisier, gute Belüftung.
      Negativ: Extrem laut, Futter hat sich nach zwei Tagen schon so doll geweitet, dass der Helm wackelte.
      Nach der Tour also zurück zu Polo in Berlin Mahlsdorf. Der Verkäufer dort meinte nachdem ich ihm das geschildert hatte, dass es wohl schon öfters mal Probleme mit diesem Modell gegeben hätte, und dass dies wohl auf das billigere Innenfutter im Vergleich zum C3 Pro zurückzuführen sei. An dieser Stelle möchte ich übrigens ausdrücklich betonen, dass ich mit Polo und den Mitarbeitern in Mahlsdorf und Reinickendorf ausserodentlich zufrieden bin. Sehr nett und hilfsbereit. Ok, weiter.
      Wie wir dann festgestellt hatten, blieb ja nicht mehr viel Auswahl. Nur noch der Schuberth c3 Pro und der Shoei Neotec. Ich war beim anprobiereen im Laden wirklich hin und hergerissen. Der Shoei machte qualitativ einen besseren Eindruck, und sass auch bequemer so dass ich zu diesem Helm tendierte. Nachdem ich ihn aber ausgiebig probegefahren war stellte ich fest dass auch dieser Helm unangenehme Dröhngeräusche erzeugte. Wär aber noch gegangen. Was ein wenig mehr störte, war das bei offenem Visier die Luft stark auf die Augen zog. Das war beim Schuberth besser.
      Aus diesem Grund entschied ich mich letztendlich für den Schuberth C3 Pro.
      Was sich natürlich als die falsche Entscheidung herrausstellen sollte.
      Nach jetzt etwas mehr als zwei Wochen in Gebrauch stelle ich folgendes Fazit:
      Der Helm ist noch lauter als der C3 Polo Edition. Bei der Fahrt durch die Stadt pfeift der Helm. An der linken Seite wo der Schieber für das Sonnenvisier ist hat er extrem laute Windgeräusche, was besonders störend ist, da es halt nur links ist. Wenn man das Visier schliesst wird dieser Helm im Gegensatz zu allen anderen Helmen die ich kenne subjektiv lauter. Sehr seltsam. Nach genauerer Inspektion musste ich ausserdem feststellen, dass die Dichtlippen am Visier ungenau gearbeitet sind und an den Stössen mehrere Spalte haben, wo der Wind durchpfeift. Weiterhin drück nach einer Weile etwas unangenehm im Kieferbereich, was die Verschlüsse der Reissverschlüsse der Wangenpolster sind. Die sind gloreicherweise genau dort angeordnet wo der Wangenknochen sitzt. Bei dieser Inspektion fiel mir übrigens auch auf, dass die Antenne für das Intercom under der Polsterung nur mit "Tesafilm" auf dem Styropor befestigt ist, und mir natürlich sofort entgegen kam. Auch unschön ist der sichtbare Heisskleber mit dem die Lüftungsklappe am Kinnteil befestigt ist. Bei einem 600 Euro Helm! Ach ja, und das Pinlock Visier. Wie schon andere schrieben ist der obere Rand genau in der Sehachse. Hallo? Wie soll man damit fahren? Hab ich erst einmal ausgebaut.

      Fazit: Obwohl ich weiss dass ein Helm auf jedem Motorrad anders funktioniert, finde ich dass dieser Helm zu den lautesten Helmen gehört, die ich bisher gefahren bin. Hab den Helm auf mehreren Motorrädern ausprobiert, mit Scheiben und ohne. Es änderte sich aber nichts grundsätzlich.
      Das Geräusch an dem Schiebeschalter ist extrem störend. Die Verarbeitungsqualität ist einem Helm dieser Preisklasse gar nicht angemessen.
      Ich denke mir ich habe mich von den vielen tollen Testberichten blenden lassen, die alle sagen, dass dieser Helm so wahnsinnig leise und toll sein soll. Irgendwie beschleicht sich mir das Gefühl, dass hier einfach etwas wiedergegeben wird was die Pressestelle ausgibt.
      Mir ist es nur zu unangenehm jetzt schon wieder zum Polo Store zu gehen, da die Mitarbeiter und Polo ja auch nichts dafür können. (Posté le 31/05/2016)

      Top Artikel und super Beratung

      Revue par Peter - Hannover
      Da der Schuberth S1 ersetzt werden musste, sollte es wieder ein leiser Helm werden. Eigentlich kein Klapphelm, aber das super Team von Polo Hannover hat mich auf diesen Helm aufmerksam gemacht und kompetent beraten. Ich empfehle euch weiter!!! (Posté le 19/05/2016)

      Guter Klapphelm mit kleinen Einschränkungen

      Revue par thjah
      Ich habe mir diesen Helm im Polo-Shop in Göttingen gekauft (großes Lob ans Team: außerordentlich kompetente und geduldige Beratung!!!), um ihn auf meiner V-Strom 650 zu fahren (bin 1,94m hoch)

      Zum Helm:
      + sehr bequem
      + die öfter bemängelten Schwierigkeiten beim Schließen des Kinnteils kann ich nicht bestätigen!
      + Hochwertige Verarbeitung. Fällt vor allem bei den Polsterungen auf
      + Scala Rider Q1 und Sena SMH5 lassen sich problemlos einbauen (natürlich nicht gleichzeitig ;-))
      o leiser als mein bisheriger X-Lite 702 (Integral-Helm), mir aber immer noch zu laut (liegt vielleicht aber auch an meiner Maschine und meiner Körperhöhe, oder an meinen Erwartungen)
      - ab ca. 90 km/h klappt das Visier runter (ich fahre gerne mal "offen", vor allem von April-Oktober)
      - da ich genau zwischen L und XL stecke, passt mir auf Dauer keiner der beiden Helme
      Vor allem der letzte Punkt ist ausschlaggebend dafür, dass ich den Helm wieder zurück gegeben habe und mich nach einer Alternative umschaue (Shoei? BMW?). Das ist allerdings ein sehr subjektives Argument und kann kein allgemeines Urteil darstellen.
      Nochmals ein großes Lob an das Polo-Team in Göttingen, die sich wirklich so richtig viel Mühe geben, mir den richtigen Helm zu "verpassen". (Posté le 05/04/2016)
      Questions de produit (0)
    1. Ici vous pouvez poser des questions publiques auxquelles peut être répondu par nous et d'autres clients. Si vous avez une question privée, s'il vous plaît utiliser notre formulaire de contact.

      Fragen zum Produkt

      Votre question sera affiché après la modération.

      Pour obtenir des informations sur des réponses s'il vous plaît connectez-vous.

      S´identifier
    2.